AGB – LUCYSONNTAG.STORE

AGB

§ 1 Geltungsbereich und Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der Sonntag GmbH, vertreten durch Liudmila Sonntag, Wiesenstraße 12, 66386 St. Ingbert (nachfolgend: „Unternehmer”) und Ihnen (nachfolgend: „Kunde“) vorbehaltlich individueller Vereinbarungen im Einzelfall. Der Einbeziehung eigener Bedingungen des Kunden widerspricht der Unternehmer hiermit.

§ 2 Vertragsschluss; Verfügbarkeit

(1) Bei den Angeboten in dem Onlineshop handelt es sich um freibleibende und unver-bindliche Einladungen an den Kunden, dem Verkäufer ein entsprechendes Kaufangebot durch Abgabe einer Bestellung zu unterbreiten.

(2) Der Vertragsschluss kommt erst dadurch zustande, dass der Unternehmer dem Kun-den eine entsprechende Bestätigung zukommen lässt.

(3) Falls ein oder mehrere bestellte Produkte nach Bestellung nicht lieferbar sind, teilt der Unternehmer dem Kunden dies mit. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande. Falls das Produkt nur vorübergehend nicht lieferbar ist, teilt der Unternehmer dies dem Kunden ebenso mit. Der Unternehmer kann die Bestellung in diesem Fall annehmen. Unternehmer und Kunde können in diesem Fall jedoch ohne Angabe von Gründen je-derzeit von dem Vertrag zurücktreten. Bereits erhaltene Zahlungen des Kunden erstattet der Unternehmer in diesem Fall unverzüglich. Dieses vertraglich eingeräumte Rücktritts-recht erlischt mit der Absendung der Ware bzw. dem Beginn der Erbringung der Dienst-leistung durch den Unternehmer.

§ 3 Vertragsgegenstand, Beschaffenheit

(1) Zwischen dem Verkäufer und dem Kunden kommt ein Kaufvertrag über die online erworbenen Waren zu den online genannten Endpreisen zustande.

(2) Die Beschaffenheit der Waren ergibt sich aus der jeweiligen Textbeschreibung im Onlineshop. Abbildungen der angebotenen Ware können von der wirklichen Beschaf-fenheit aus technischen Gründen abweichen. Technische Daten sind so präzise wie möglich angegeben, es können jedoch übliche Abweichungen bestehen.

§ 4 Lieferung; Gefahrübergang; Transportschäden; Versandkosten

(1) Der Unternehmer bedient sich zwecks Versendung körperlicher Ware eines Ver-sandunternehmens. Auf die Lieferzeit hat der Unternehmer keinen Einfluss.

(2) Der Versand erfolgt innerhalb der Europäischen Union sowie der Schweiz. Der Unternehmer behält sich vor, die Lieferung in entlegene Gebiete im Einzelfall nach seinem freien Ermessen abzulehnen. In einem solchen Fall besteht ein beiderseitiges Rücktritts-recht.

(3) Der Kunde trägt die Kosten des versicherten Versands der Ware.


§ 5 Zahlung

Der Unternehmer bietet dem Kunden ausschließlich folgende Zahlungswege an:

· PayPal Express
· Apple Pay
· Shop Pay
· Vorkasse per Überweisung
· Rechnung (Klarna)
· Sofortüberweisung (Klarna)
· Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express)

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Der Unternehmer behält sich das Eigentum an gelieferten Waren bis zur vollständigen Bezahlung vor.

§ 7 Schlussbestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen dem Unternehmer und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

(2) Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die unter https://ec.europa.eu/consumers/odr abrufbar ist. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht ver-pflichtet und nicht bereit.